Veröffentlicht in Wochenpläne

Essensplan

Was die Flotte Karotte bringt

0.42 kg Bananen
0.4 kg Birne D’Anjou
250 schwarze Johannisbeeren von Felchner
0.4 kg gelbe Pfirsiche
0.45 kg rote Paprika von Hortamira
0.48 kg Porree Neue Ernte vom Trantenrother Hof
1 Stück regionale Schlangengurke von Brands
1 Stück Wirsing mit Umblatt vom Trantenrother Hof
1 Bund Lauchzwiebeln vom Trantenrother Hof

Was ich daraus mache

Schupfnudeln-Wirsing Gratin nur ohne Kassler, sondern mit Fenchel und Möhren.

Nudeln in Sahne-Soße mit Pilzen

Tacos, mit Bohnen-Paprika-Soße, dazu Salat so in der Art.

Süßes dazu

https://www.chefkoch.de/rezepte/2343401372875476/Leichter-Johannisbeer-Quark-Kuchen.html

Veröffentlicht in Wochenpläne

Was ich dieses mal koche

Was die Flotte Karotte gebracht hat

0.45 kg Äpfel Redprince von Augustin
1 Stück Mango Amelie Fairtrade
0.5 kg Orangen
0.5 kg Fenchel
1 Stück Kohlrabi
0.5 kg Möhren von Scharnagl
0.4 kg gelbe Paprika von Hortamira
1 Stück Mini-Romana Salat, 2 Stück
0.45 kg Stangenbohnen
1 Topf Petersilie, glatt im Topf

Was ich daraus mache

Irgendwie sind mir die Rezepte von Flotte Karotte aus dem Fokus gerutscht, bei den Stangenbohnen werde ich aber wieder darauf zurückgreifen und Bohnengemüse mit Tomaten nach griechischer Art machen.

Die Petersilie wird zum Pesto, weil ich es trotz aller guten Vorsetze nicht schaffe Topfkräuter am Leben zu erhalten.

Der Fenchel wandert mit dem Rest Weißkohl in eine Quiche, wieder einmal frei nach Schnauze.

Unglaublich selten, aber diesmal wird es wohl auch ein Fleischgericht geben, nämlich ein Mango-Curry mit Hänchenfleisch. Weniger, weil ich die Mango nicht auch so futtern würde, sondern weil ich so gerne Indisch esse und ich Hähchenfleisch in Curry so unglaublich lecker finde.

Vegetarisch werde ich versuchen ein Möhren-Kartoffel-Curry mit Äpfeln und roten Linsen zu machen, je nachdem wann ich das mache, werde ich das Rezept hier einpflegen.

Der Romasalat wird mir mit Ei, Tunfisch, Käse und was auch immer als Mittagessen dienen, vielleicht mache ich sogar einen Schüttelsalat draus und gebe ihn der arbeitenden Fraktion mit. Wie genau funktionieren Schüttelsalate? Eine neue Recherchefrage.

Und Süßes dazu

Ich hatte die letzten male einen sehr köstlichen Schokokuchen aus dem Hermann gebacken, diesmal versuche ich das ganze mit Vanille indem ich in den Kuchen Puddingpulver reinkippe.

Außerdem gibt es Amarettomuffins und Müslimuffins.

Veröffentlicht in Wochenpläne

Mal wieder ein Essensplan

Was die Flotte Karotte bringt

0.45 kg Äpfel Redprince von Augustin
0.5 kg Birne Conference
0.4 kg rote Pflaumen
0.75 kg Broccoli
1 kg Möhren
0.75 kg Porree von Bursch
1 Stück Radieschen
1 Stück Pflücksalat im Topf, täglich ein Genuss vom Klosterberghof

Was ich daraus mache

Es ist bereits Mittwoch und von Pflaumen und Radieschien ist nichts mehr übrig. Aber ich habe noch Reste von der letzten Kiste die nicht verbraucht wurde, weil wir in den Osterferien so viel unterwegs waren.

Daher wird es Staudensellerie-Creme-Suppe geben und noch mal Partysalat oder sowas.

Zum Broccoli gibt es Fischstäbchen und Kartoffeln und reichlich Sauce Hollandaise die ich übrigens nicht selbst mache, weil das Eigelb beim erneuten erwärmen gerinnt und ich das Essen für meine Arbeitenden Haushaltsmittglieder ja vorkochen muss.

Aus dem Lauch mache ich Lauch-Käse-Suppe, einmal vegetarisch mit Möhren und Kohlrabi und einmal mit Hackfleisch. Die Rezepte werde ich hier anfügen, ich mache sie aus dem Bauch heraus, daher muss ich die Mengen erst einmal abwiegen.

Dazu gibt es das 5-Minuten-Brot das ich und meine ganze Familie enorm schätzen.

Und Süßes gibt es auch dazu

Ich will versuchen noch mal meine Müsli-Muffins zu machen und dabei das Rezept auch aufzuschreiben. Sie basieren auf den hier schon mehrmals abgewandelten Zitronenmuffins mit Hermannteig und sind enorm lecker.

Veröffentlicht in Wochenpläne

Der neue Essensplan

Was heute kommt:

0.7 kg Aubergine
1 Stück Chinakohl
1 kg Möhren
1 Stück Postelein, 125g vom Trantenrother Hof
0.25 kg Cherry-Strauchtomaten
1 Bund Schnittlauch im Bund
0.5 kg Äpfel Jonagored von Augustin
0.45 kg Clementinen Nadorcott
1 Stück Granatapfel Hicaz
0.7 kg Blutorangen zum Saften

Was ich daraus mache:

Die Aubergine werde ich im Ofen backen, mit etwas Knoblauch und Chilli in Olivenöl. Dann das Fruchtfleisch mit Feta vermischen, noch mal etwas nachwürzen und auf Hefeteig streichen, mit fein gewürfelter Paprika bestreuen, den Teig aufrollen, in Stücke schneiden. In einer Form aufrecht stellen und mit Käse und etwas Butter überbacken. – Klingt irgendwie cool, oder? Jetzt wird sich die Frage stellen ob es auch klappt 🙂

Das Postelein kommt in einen Nudelsalat, wie üblich nur vielleicht diesmal ein anderes Rezept, im Grunde ist das aber alles recht unproblematisch.

Da mir die Quiches doch so langsam aus den Ohren kommen wird der Chinakohl zur Lasagne.

Um das nudel- und teiglastige dieser Woche etwas aufzufrischen werden die Tomaten mit Parmesan, Zwiebel und Zucchini zu einer Kartoffelpfanne. Dazu braucht es kein Rezept, oder? – Man kocht Kartoffeln und schneidet Gemüse, das Gemüse wird dem Härtegrad entsprechend in gutem Öl angebraten, dann kommen die Kartoffeln dazu, man schmeckt mit Tiefkühlkräutern und vielleicht etwas Essig ab und fertig.

Dazu gibt es natürlich wieder Süßes

Ich habe von meinem Lieblings-Muffinrezept eine Kokosnuss Vartiante 75g Kokosflocken und 100 ml Kokosnussmilch gemacht und habe daher Kokosflocken die weg sollten, daher werde ich Kokoskekse mit Kokosmehl backen und den Zuckeranteil reduzieren, inzwischen sind wir schlichtweg nicht mehr so die süßen.

Außerdem werde ich noch Nussmuffins machen, weil man Hermann so gut gedeiht. Wie es mit dem Hermann aussieht schreibe ich aber die Tage in einem eigenem Beitrag.

Veröffentlicht in Wochenpläne

Neue Woche, neue Kiste

Ich liebe es ja, wenn ich Gemüse in meiner Kiste finde, das ich im Leben noch nicht gesehen habe. Diesmal ist dieses Gemüse Mönchsbart oder Krähenfuß-Wegerich, ich hätte es für Gras gehalten, jetzt haue ich es aber zu Makaroni rein.

Also los gehts!

Was in der Kiste drin ist:

1 Stück Salat Mix Spinat & Rucola, 100g von Brands
1 Bund Mönchsbart im Bund, ca. 100g von Biolatina
1 Stück Kohlrabi
0.5 kg Mangold
1 kg Möhren
0.5 kg Porree
0.5 kg Romatomaten von Campo Joyma
0.5 kg Äpfel Jonagold von Cordes
0.4 kg Clementinen Nadorcott
0.5 kg Orangen Lane Late

Was ich daraus mache:

Ich habe diesmal tatsächlich 80€ für den Wocheneinkauf ausgegeben, aber es waren auch einige Luxusprodukte dabei wie z.B. 250 ml Wein. Trotzdem verdammt viel. Entsprechend sollte ich viel draus machen können.

Den Butternut Kürbis, den ich noch über habe, werde ich nach eigenem Rezept mit Feta und getrockneten Tomaten sowie Spitzkohl und Couscous füllen und dann überbacken.
Beim Rewe haben mich die Bio-Hokkaidokürbisse so angelacht, daher wird es auch eine Kürbis-Lasagne mit Tomaten geben, dann wären auch die Tomaten verbraucht.
Den Mönchsbart haue ich in die Nudeln.
Die Möhren und den Kohlrabi verarbeite ich zu einer vegetarischen „Bolognese“, die war das letzte mal so unglaublich lecker und mega haltbar.
Aus dem Porree mache ich eine Käse-Lauch-Suppe mit Zartweizen nach eigenem Rezept, die ist auch gut einfrierbar.

Ich hoffe sehr, dass ich genügend Dosen für die Sachen habe, die meisten Sachen müssen nämlich schnell weg.

Den Salat werde ich wohl gleich mit dem Sozialexperiment zusammen vernichten, so viel ist das leider nicht.

Und Süßes dazu:

Ich habe noch Müslimuffins mit Kokosblütenzucker im Schrank, die sind sehr lecker aber viel zu süß, obwohl ich nur 40g Zucker rein getan habe, ich denke, es würden zwei Teelöffel völlig ausreichen, immerhin sind da 100g Trockenfrüchte drin. Aber mit diesem Rezept werde ich weiter experimentieren.

Ansonsten gibt es Apfelblechkuchen nach Yvonne, selbstgekochtes Apfelmus und vielleicht Mandarinenmuffins … *grübel*

Veröffentlicht in Wochenpläne

Der nächste Wochenplan

Was die Flotte Karotte liefert:

0.45 kg Broccoli
1 kg Möhren
1 Stück Eichblatt Salat
1 Stück Schlangengurke
0,4 kg Romatomaten
0,4 kg Zucchini
0,4 kg Äpfel
0,4 kg Birnen
0,6 kg Blutorangen
1 Topf Bärlauch

Und was ich daraus mache:

Ja, wieder keine sehr einfache Kiste, irgendwie muss ich mir einfach immer einen Weißkohl oder Wirsing als Volumen dazu bestellen. Aber vorerst müssen Kartoffeln reichen.

Ich befürchte, dass ich morgen nicht werde kochen können, aber die Tomaten und Zucchini werden zeitnah zu einem Letscho verarbeitet, dazu wird es wohl Zartweizen geben.

Zum Broccoli wird es Kartoffeln und Ei geben.

Die Möhren kommen diesmal in einen Auflauf zusammen mit Kartoffeln und Dosenmais

Aus dem Bärlauch würde ich ja enorm gerne dieses Bärlauchbrot machen, aber ich befürchte ich schaffe es nicht die 77 Stunden gesamtherstellung so zu Organisieren, dass es auch gelingt, daher werde ich wohl eher zu einem Bärlauchpesto oder einem Bärlauch-Spinatauflauf mit Feta tendieren. Beides zu finden im G|U Kochbuch „Vegetarisch Geniessen“ von Cramm und Kintrup.

Und gebacken wird:

Ich habe Hefe selbst gezogen, ich weiß noch nicht, ob sie gelungen ist, aber ich werde es die Tage ausprobieren und das Hefezopf Rezept entsprechend anpassen.

Ende der Woche werde ich meinen eingefrorenen Hermann rausholen und zum Samstag hin Amarettomuffins machen. Ja ich weiß, ich bin langweilig, aber ich experimentiere gerade mit alternativer Süße, so dass in den nächsten kein zusätzlicher Zucker mehr hinzukommt sondern pürierte Datteln. Ich werde berichten.

 

 

Veröffentlicht in Wochenpläne

Flotte Karotte diese Woche

Was die Flotte Karotte bringt

1 Stück Chinakohl
0,5 kg Fenchel
1 Stück Kohlrabi
1 kg Möhren
1 Stück grüner Batavia-Salat
0,6 kg Äpfel
0,5 kg Birnen
1 Stück weiße Grapefruit
0,9 kg Saftorangen
1 Stück Rucolakresse

Was ich daraus mache

Diese Kiste ist echt schwierig, aus dem Chinakohl und Fenchel werde ich sicher eine Quiche machen, ansonsten wird es reichlich grünen Salat geben, dazu Spiegelei oder Leberkäse.

Gegrillten Feta zu grünem Salat – fände ich mal gut, aber das kann man schlecht zur Arbeit mitnehmen.

Die Bolognese von letzter Woche steht noch aus, hole ich Sonntag nach.

Pellkartoffeln mit Kressequark – Einfach, aber lecker

Kohlrabi Kartoffelsuppe – Würde ich nach dem sächsischen Vorbild machen nur den Sellerie durch den Kohlrabi ersetzen.

Süßes dazu …

Einen Guggelhupf würde ich mal probieren, vor allem weil ich noch reichlich Äpfel da hab, die würde ich diesmal aber reiben.

Außerdem gibt es Hefezopf.

Es ist echt erstaunlich wie schnell das Zeug weg geht. Ich habe mir Sorgen gemacht, dass ich zuviel Hermannteig hätte, aber irgendwie geht das weg wie nichts. Daher werde ich jetzt auch Hefe selber züchten und den Hermann mit Hefezopf und Röllchen ergänzen.